Digitales Röntgen

Als Digitales Röntgen werden in der Radiologie Verfahren zum Röntgen bezeichnet, bei denen die Aufnahmen digitalisiert werden. Digitale Röntgenbilder basieren wie herkömmliche Röntgenbilder auf Röntgenstrahlung aus einer Röntgenröhre. Die Bilder werden meist durch einen elektronischen Sensor (CMOS-Sensor oder CCD-Sensor oder durch Einscannen einer Röntgenspeicherfolie) digitalisiert und gespeichert.

Nach der Aufnahme stehen verschiedene Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung zur besseren Diagnostik wie das Anzeigen einzelner Schichten bei Schnittbildverfahren oder das Markieren und Messen von Wurzelkanälen zur Verfügung. Der große Unterschied zum Röntgenfilm ist die deutlich geringere Strahlenbelastung, wodurch auch der Patient einer geringeren Dosis ausgesetzt wird.

Außerdem können Röntgenbilder farbig dargestellt werden, indem den Grauwerten mittels einer Farbpalette verschiedene Farben zugeordnet werden. Durch die bessere Nachbearbeitung und die unmittelbare Integration in den Behandlungsablauf hat die digitale Röntgentechnik ihre Vorteile.

Früher musste man das Röntgenbild nach der Aufnahme entwickeln. Durch die digitale Radiologie stehen die Bilder binnen Sekunden auf einem Computerbildschirm zur Verfügung. Durch den Verzicht auf Chemikalien bedeutet dies auch eine Schonung der Umwelt. 

Kontaktdaten

Zahnarztpraxis Dr. Breunig
Esslinger Straße 62
73765 Neuhausen auf den Fildern

Tel. 07158 / 95 10 10
Öffnungszeiten

Mo. bis Do.
9 - 12 Uhr & 14 - 17 Uhr

Behandlung ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

QS: zertifiziert gemäß EN / ISO 900 1: 13488